Sie sind hier: Abteilungen / Eiskunstlauf/Eistanz
Mittwoch, 23. Mai 2018

Trainingszeiten

Eissporthalle Memmingen

Sa. 08:00 - 09:20 Uhr
So.
16:45 - 17:45 Uhr
Do. 13:30 - 14:50 Uhr

und (14-tägig) 20:30 - 21:50 Uhr

Do.-Abendtraining 14-tägig:
...
29:02.2018
01.03.2018
15.03.2018
29.03.2018
...

Clubtraining mit Gruppenunterricht
Donnerstag: 14:00 - 14:50 Uhr
oder Sa. ab 08:00 Uhr

Weitere Infos und Anmeldungen
Tel. 08331/12447
Fax 08331/927075
e-Mail: Opens window for sending emaileiskunstlauf(at)wbc-memmingen(dot)de

Achtung geänderte Trainingszeit!

So., 11.03.2018
wir beginnen etwas später und haben dafür etwas länger Training.
NEU ––> 17:15 – 18:30 Uhr

Trainingszeiten in den Osterferien

Sa.24.03.18   08:00 - 09:20 Uhr
So. 25.03.18  11:45 - 14:00 Uhr
Mi. 28.03.18  11:45 - 13:45 Uhr
Do. 29.03.18  20:30 - 21-50 Uhr
Fr. 30.03.18  11:45 - 13:45 Uhr
Sa. 31.03.18   08:00 - 09:20 Uhr
So. 01.04.18  16:45 - 17:45 Uhr

Schnuppertraining

für interessierte Kinder und Jugendliche mehrmals kostenlos möglich.
Sprechen Sie einfach die Trainerin, Frau Birgit Müller nach einem Training an oder informieren Sie sich per Telefon: 08331 / 12447

Einzelunterricht nach Absprache

Herzlich willkommen bei den Eiskunstläufern des WBC

Sport treiben auf dem Eis. Gleiten über eine glitzernde, weiße Fläche.
Lernt bei uns, wie man mit den Kufen umgeht und wie viel Spaß es macht, unter kompetenter, fachkundiger Anleitung unseren schönen Sport zu betreiben.
Ihr findet bei uns alle Leistungsstufen. Vom Anfänger mit den ersten zaghaften Schritten, bis hin zum erfolgreichen Leistungssportler in der Meisterklasse.

Saison 2017/18

Anmeldungen bitte an Birgit Müller
- per Post: Stauffenbergstraße 12, 87700 Memmingen
- per Telefon: 08331 / 12447
- per Fax: 08331 / 927075
- per E-Mail: h.mueller-grafik(at)gmx(dot)de
  oder an: eiskunstlauf(at)wbc-memmingen(dot)de

Einzelunterricht nach Absprache

Zusätzlich zum Clubtraining gibt es die Möglichkeit Einzelunterricht zu bekommen. Termine und Zeiten können individuell ausgemacht werden.
Sprecht mich (Birgit Müller) einfach an!

Schnuppertraining

ist für neue Eiskunstlaufanfänger und Fortgeschrittene jederzeit zu unseren Trainingszeiten möglich. Am Besten kommt ihr am Donnerstag Nachmittag von 13:30 bis 14:50 Uhr.
Bitte weitersagen!
Schlittschuhe gibt es voraussichtlich ab Ende September beim Schlittschuhverleih in der Eishalle.


Aktuelle Meldungen der Saison


Jubel beim Germeringer Pokal

li. nach re. hinten: Sophia Schmidt, Vanessa Keller, Jennifer Bajmler, Noelia Niggl, Sebastian Sinda, Violetta Mai, vorne: Havva Aras, Elena Schrom, Emily Betz, Emily Bachmann, Theresa Schmidt

WBC-Eiskunstläufer/innen sichern sich Topplatzierungen und 5 Treppchenplätze

Fast 170 Eiskunstläufer/innen aus 20 verschiedenen Vereinen starteten am 03.03.2018 beim Germeringer Pokal in 23 verschiedenen Alters- und Leistungskategorien und lieferten sich einen spannenden und hochkarätigen Wettkampf.

In excellenter Form präsentierten sich 11 Eiskunstläufer/innen der Nachwuchs-Leistungsgruppe des Weiß-Blau Casino 84 Memmingen e.V. Sie eroberten bei starker Konkurrenz mit sauber und schwungvoll vorgeführten Küren mit vorgeschriebenen Schritt-, Spiralen-, Sprung- und Pirouettenelementen durch hervorragende Einzelleistungen Topplatzierungen und insgesamt 5 Treppchenplätze.

In der Gruppe „3B Beginners“ erkämpfte sich Theresa Schmidt einen excellenten 4. Platz.

In der Kategorie „3C Beginners“ war das WBC-Memmingen gleich mit fünf Läuferinnen erfolgreich vertreten: Havva Aras gewann mit ihrer flotten und fehlerfreien Kür den 2. Platz. Emily Bachmann wurde für ihre gelungene Kür mit dem 4. Platz belohnt und Emily Betz erreichte mit sauberen Elementen den 5. Platz. Elena Schrom und Violetta Mai, die erst vor wenigen Wochen ganz neu in die Wettkampfgruppe integriert wurden, erreichten mit guten Einzelleistungen die Plätze 9 und 10.

Sebastian Sinda, ebenso neu in der Wettbewerbsgruppe, zeigte großen Einsatz und wurde in der Gruppe „4C Freiläufer“ mit dem 6. Platz belohnt.

Das Erfolgsquartett der WBC-Nachwuchs-Leistungsgruppe mit Vanessa Keller, Jennifer Bajmler, Sophia Schmidt und Noelia Niggl ließ der Konkurrenz keine Chance und trumpfte mit Bestleistungen und lauter Treppchenplätzen auf.

Vanessa Keller siegte mit ihrer Top-Kür in der Kategorie „5C Figurenläufer“ souverän und überlegen.

In der Gruppe „5D Figurenläufer“ standen alle drei WBC-Läuferinnen mit überragenden Leistungen auf dem Treppchen. Jennifer Bajmler siegte in Bestform, Sophia Schmidt wurde mit ihrer blitzsaberen Kür 2. und Noelia Niggl gewann mit ihrem schwungvollen und dynamischen Laufstil den 3. Platz.

Die Freude und der Jubel über diese großartigen Erfolge und Leistungen war nicht nur bei den Sportler/innen, sondern auch bei deren Eltern und Trainerin Birgit Müller riesig.

Nach noch anstehenden Prüfungen und der Saisonabschlussfeier stehen für die Leistungsgruppe und die Nachwuchs-Leistungsgruppe noch einige saisonverlängernde Trainingseinheiten in Füssen an, bevor dann, während der eisfreien Zeit, das eiskunstlaufbegleitende Athletiktraining in der Turnhalle beginnt.


Jubiläums-Königs-Cup in Königsbrunn

Anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Ortes Königsbrunn veranstaltete der TSV Königsbrunn am 09.12.2017 den Jubiläums-Königs-Cup im Eiskunstlaufen.

200 bayerische Eiskunstläufer/innen aus 17 Vereinen konnten vor Preisrichtern des Bayerischen Eissportverbandes ihr Können in 24 verschiedenen Kategorien messen.

Die Eiskunstlaufabteilung des Weiß-Blau Casino 84 Memmingen nahm mit 7 Läuferinnen der Leistungs- und Wettkampfgruppe an dieser großen Meisterschaft teil.

Brilliante läuferische Leistungen, gelungene Sprünge, Pirouetten und Schritte, 4 Treppchenplätze und tolle Platzierungen, sowie beste Stimmung und viel Freude und Einsatz beim Wettkampf bescherten dem Eiskunstlaufteam vom WBC einen unvergesslichen Tag.

Theresa Schmidt, die sich in den letzten Wochen einen großen Leistungszuwachs erarbeitet hatte, ging mit viel Schwung und Engagement an den Start. Mit ihrer excellenten Elemente-Kür mit vorgeschriebenen Schritt-, Sprung- und Pirouettenelementen sicherte sich Theresa in der Kategorie „Beginners 1“ den 2. Platz.

Emily Betz, die erst vor Kurzem in die Wettkampfgruppe aufgestiegen war und erstmals an einer Meisterschaft teilnahm, freute sich über ihren gelungenen Wettkampfbeginn und den 9. Platz, ebenso in der Kategorie „Beginners 1“.

In der Kategorie Freiläufer-Elemente, die vom Veranstalter wegen der hohen Teilnehmerzahl in die Gruppen A und B aufgeteilt wurde, gingen gleich vier WBC-Läuferinnen an den Start. Mit den geforderten Elementen Dreierschritte, Mohawkschritte, Dreiersprünge, Salchow, Flieger rückwärts und Standpirouette ging Vanessa Iljuschenko in der Gruppe A an den Start und landete mit ihrer gelungenen Kür auf dem 9. Platz.

Für viel Spannung sorgte das WBC-Trio Noelia Niggl, Jennifer Bajmler und Sophia Schmidt, die sich in der Gruppe B mit weiteren sechs Läuferinnen vom TSV Königsbrunn messen mussten. In Topform und hoch konzentriert ging Noelia Niggl an den Start, präsentierte eine fehlerfreie, überragende Kür und gewann souverän diesen Wettbewerb. Strahlend nahm Noelia den Siegerpokal auf dem Treppchen in Empfang.

Jennifer Bajmler überzeugte mit ihren excellenten läuferischen Fähigkeiten, hohem Tempo und hohen Sprüngen und erkämpfte sich den 3. Platz.

Mit viel Fleiß und Trainingsdisziplin hat sich Sophia Schmidt in sehr kurzer Zeit auf das Niveau dieser Leistungsgruppe Freiläufer Elemente hochgearbeitet und sicherte sich mit nur geringem Punkteabstand den 5. Platz.

Vanessa Keller gelang in den letzten Wochen ein enormer Leistungssprung. Sie trainiert oft schon bei den „Großen“ mit und konnte bei diesem Wettbewerb schon in der nächsthöheren Kategorie „Figurenläufer-Elemente“ an den Start gehen. Mit den blitzsauber und fehlerfrei vorgetragenen Elementen Dreierschritte auswärts und einwärts, Flieger vorwärts und rückw.rts, den Sprüngen Salchow und Dreiersprung-Rittberger und der Standpirouette schaffte sie auf Anhieb den Sprung aufsTreppchen und gewann den 2. Platz.

Ein spannender, überaus erfolgreicher Wettkampftag mit Herzklopfen, Erleichterung und viel Jubel – nicht nur für die Läuferinnen, sondern auch für die Eltern, die durch ihr Engagement und ihre Unterstützung ihren Kindern solche sportlichen Highlights ermöglichen.